Evangelische Melanchthonkirchengemeinde Mainz
 Gottesdienste 
 Veranstaltungen 
 Gemeindebriefe 

Willkommen

Die Gemeinde

Kirchenmusik

Gruppen und Aktivitäten

Kinder und Jugend

Konfirmandenunterricht

Senioren

Ökumene

Diakonie

BüchereiCafé

Literaturkreis

Kindergarten

Links

Impressum/Kontakt

 

Diakonie

Die Diakonie hat in unserer Gemeinde einen starken, festen Platz. Wir versuchen verstärkt Menschen aktiv wahrzunehmen, ihre Not und Bedrängnis zu erspüren, um dann Möglichkeiten der adäquaten Hilfe zu entwickeln.
Deshalb ist es uns wichtig, viel Raum für Begegnungen zu schaffen.
Gelegenheiten dazu sind:
–  der Umtrunk nach dem Gottesdienst,
–  der monatliche Kirchenkaffee (im Sommer Eiscafé),
–  der Seniorenkreis,
–  der Besuch der Jubilare,
–  die Besuche der Kranken und Trauernden oder
–  die vielen anderen Gruppen der Gemeinde.
Es ist uns wichtig, miteinander ins Gespräch zu kommen und Anonymität abzubauen.
Kranke, Einsame, Trauernde, stark belastete Menschen wollen wir in ihrem Alltag ein gutes Stück begleiten und versuchen Not zu lindern.
Die nachfolgenden Arbeitskreise zeigen deutlich das hohe Maß an Engagement für die Diakonie in unserer Gemeinde.

Das rote Diakonie-Telefon

–  Sie befinden sich in einer für Sie schwierigen, unübersichtlichen Lebenssituation?
–  Die Belastungen des Alters werden zunehmend schwerer?
–  Sie benötigen konkrete Hilfe bei der Pflege eines Angehörigen?
–  Sie wissen um die Nöte und Schwierigkeiten in Ihrem nachbarlichen Umfeld?
Um Ihnen bei diesen und ähnlichen Fragestellungen adäquate Hilfe anbieten zu können, haben wir seit fünf Jahren unser Diakonie-Telefon installiert.
Das Angebot der Hilfe wird mittlerweile recht häufig in Anspruch genommen, und in den meisten Fällen konnten gute Lösungen und Hilfestellungen vermittelt werden. Wir behandeln Ihre Anliegen absolut vertraulich – darauf können Sie sich verlassen.

Ein weiteres Diakonieangebot finden Sie auch auf der Homepage von "Mainzer Kirchen helfen" auf unserer Linkseite.

 

Besuchsdienstkreis

Wir besuchen Jubilare und überbringen die Glückwünsche der Gemeinde. Besucht werden 70-Jährige, 75-, 80- und 85-Jährige und Ältere zu jedem neuen Lebensjahr.
Meist ergeben sich bei diesen Besuchen schöne Gespräche, aber es ist auch Gelegenheit, über Sorgen und Nöte, die die Jubilare betreffen, zu reden oder so Kontakte zur Kirchengemeinde zu knüpfen.
Die Besucherinnen/Besucher nehmen sich auf jeden Fall Zeit und haben Freude an ihrer Aufgabe. Wir wünschen weiterhin viele schöne, bereichernde Begegnungen mit unseren „Geburtstagskindern“ und Jubilaren.

 

Martha-Maria-Kreis

Was wäre die Gemeinde ohne die vielen fleißigen Helferinnen, die sich insbesondere um das leibliche Wohl der Gemeindeglieder liebevoll sorgen?
Ob Sektempfang mit wunderschön dekorierten Schnittchen oder deftiger Suppe, zu jedem Anlass steht ein kleines, aber hoch motiviertes Team bereit, Gäste auf ihre Art kulinarisch willkommen zu heißen.
Ganz besonders engagiert zeigen sich hier die Seniorinnen und Senioren, ohne deren tatkräftige Hilfe und jahrelange Erfahrung der „Martha-Maria-Kreis“ nicht auskommen könnte.
Traditionell verwöhnen wir die Kirchenbesucher immer am 1. Sonntag im Monat mit dem Kirchenkaffee – in den Sommermonaten erfreut sich der Eiskaffee großer Beliebtheit bei Groß und Klein.
Aber auch der Kinderbibeltag, das Gemeindefest und viele andere kirchlichen und kulturellen Veranstaltungen werden durch das „Küchenteam“ immer bereichert.
Viel Lob ernten die Helferinnen, wenn bei uns die Synode tagt und wir die Teilnehmer mit einem eindrucksvollen, schmackhaften und vielseitigem Buffet nach langer Sitzung verwöhnen.
Die Arbeit macht allen viel Freude – wir freuen uns auf Sie!

 

MelanthonLogo